Praxis für Logopädie Brühl Gudrun Ingelbach Logopädische Therapie und Diagnostik Entspannung Konzentrationstraining
         Praxis für Logopädie Brühl         Gudrun Ingelbach                                                Logopädische Therapie                                                und Diagnostik                                                                                                Entspannung                                                                               Konzentrationstraining

Myofunktionelle Therapie

 

 

Die myofunktionelle Störung ist ein sehr häufig behandeltes Problem in der logopädischen Therapie. Auf der Verordnung vom Kinderarzt oder Kieferorthopäden steht zum Beispiel auch: Dystonie des Schluckaktes" oder Störung des orofazialen Gleichgewichts".

Aber was ist damit eigentlich gemeint?

Myofunktionell" bedeutet die Funktion der Muskeln, die u.a. speziell die Muskeln des Mundes (oral) oder des Gesichts (fazial) meint. Die Störung (Dystonie) bedeutet nicht ausgeglichen". Es geht also in der logopädischen Therapie darum das Gleichgewicht der Muskelspannung für den Mund, das Gesicht oder das Schlucken wiederherzustellen.

Grund für eine logopädische Therapie können z.B. sein:

 

- Zahnfehlstellungen mit falschem Schluckmuster (Verordnung vom Kieferorthopäden)

- Laute (z.B. /s/ oder /sch/) werden falsch gebildet (auf der Verordnung steht dann Sigmatismus /s/ oder Schetismus /sch/)

- allgemein undeutliche Aussprache

- Mundatmung

- Kiefergelenksbeschwerden

- starke Speichelbildung

 

In der Logopädie werden nun je nach Bedarf und Ausprägung spezielle Übungen für die Muskulatur erarbeitet und eingeübt. Auch ganzheitliche Elemente aus der Atemtherapie und Ganzkörperarbeit sollten mit einbezogen werden.